CM Halloween

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Halloween ist ja in Mobber Kreisen täglich, aber es hat sich der 22. November als so etwas, wie „Silvester und Neujahr des Mobbings“ herauskristallisiert.

Warum kann ich mir nicht erklären, aber schauen wir einfach mal, was da so in den letzten zwei Jahren passiert ist!

2016 – Guckst Du: 

Der Verlauf dazu:

Am 22.11.2016 befand ich mich in der Nähe von Hamburg in einer Lungenfachklinik im Schlaflabor und war nur über Handy online.

Als ich die Mail bekam, war dort ein mir vertrautes Profilbild einer alten Dame zu sehen, die das Netzwerk ein paar Monate vorher verlassen. Ich freute mich über die vermeintliche Rückkehr und über ein weiteres Mitglied, gewährte dieser Person Eintritt in meine Wertschätzungsgruppe.

Während des Abendessens rief mich meine Tochter an, ob ich das und das schon gesehen habe, denn diese Nachricht in meinem Mailfach, war auch als Kommentar unter mehrere News in der o.g. Gruppe hinterlassen!

Als ich mich in das Netzwerk einloggte und die Person zur Rede stellen wollte, war das Profil bereits gelöscht!

Und nun kommst, denn in diesem Netzwerk braucht es 24 Std. bis zur Löschung eines Profils! Das heißt, das Ganze war minutiös geplant … klasse nicht wahr?

Schauen wir weiter in das Jahr 2017:

Zur Erklärung dieser menschenunwürdigen Ungeheuerlichkeit:

Vom 01.08.2013 bis zum 15.01.2015 war ich in dem o.b. Spremberg als examinierte Pflegefachkraft, überwiegend in der Nachtwache eingesetzt, arbeitete und wohnte mit einer Kussfreundin von DACHSPELLE zusammen in einer Wohnung!

Zwei Dinge sind in diesem Zusammenhang äußerst entscheidend für die Staatsanwaltschaft, nämlich die Anspielung auf Medikamente – ich bin mit einem sehr guten Dienstzeugnis auf persönlichen Wunsch und mit einer Abfindung aus dem Unternehmen ausgeschieden – und woher hat dieser Mensch Informationen über Krankengeld etc. oder hat da eine Altenpflegerin gegen das Bundesdatenschutzgesetz verstoßen? und als Zweites das oben fett geschriebene Wort: Widersacher, was mich als Betreiber zahlreicher Friedens-Initiativen und Werte.Gruppen sehr nachdenklich stimmt!

Perfekt und sehr aufschlussreich hinsichtlich des IQ oder sollte ich eher das umfangreiche Krankheitsbild von Dachspelle schreiben?! Gossensprache, wie in der Mobbing Gemeinde üblich! 

Das Gleiche in „grün“ wie 2016!

Aber dann geschah am Folgetag etwas unglaubliches, ein Bekennerschreiben, ÖFFENTLICH:

Übrigens gibt es von Herrn DACHSPELLE und seinen Weggefährten, sie sich ja selbst als WIDERSACHER bezeichnen und das tausendfach in den Jahren bewiesen haben, mehrere HUNDERT derart menschenverachtender Grafiken zu meiner Person, auf welche ich ganz besonders stolz bin.

Und um seine Bedrohungen noch fachgerecht zu untermauern, geht es hier fröhlich weiter.

Guckst Du:

Damit Ihr sehen könnt, dass es sich in diesem rechten Bild um meine Person handelt, hier das, was Mobbing Queen Mom beinahe tagtäglich bis HEUTE verbreitet!:

Von dieser Sorte Bilder gibt es aktuell etwa 250 Stück, die professionell und mit System – laut Aussage des Mobbing Master Chief gibt es mindestens fünfzig (50) Verteiler – in allen Netzwerken verbreitet werden!

Um eine Kostprobe sehen zu können, bitte 

HIER ANKLICKEN

Ich selbst bezeichne diese Ansammlung von besonders kranken Psychound Soziopathen als Cyber Mobbing Gemeinde, siehe mein Organigramm.

Das Alles ist Mobbing der Extraklasse, was niemand braucht!

Feige aus der Anonymität und kriminell organisiert!

Ich wünsche Euch von Herzen gerne niemals in die Fänge solcher Verbrecher zu gelangen.

Werner